Bayern

entschleunigt, gesund und doch mobil

Der VCD weist auf neue Erfahrungen mit umweltfreundlicher Mobilität hin

Die diesjährige Fahrrad-Saison hat nicht erst mit den leider ausgefallenen Landshuter Radltagen begonnen, sondern schon im März mit der Ausgangsbeschränkung im Rahmen der Corona-Krise. Als individuelles Fortbewegungsmittel mit äußerst geringer Ansteckungsgefahr sowie als Sportgerät für alle ist das Fahrrad mit seiner flexiblen Verwendung noch mehr in den Mittelpunkt umweltfreundlicher Mobilität gerückt.

Ausgeprägtes Home-Office führt zu einer Stadt ohne Stau und leicht überquerbaren Bundesstraßen. Das kann und wird so nicht bleiben, zeigt aber Wege und Möglichkeiten zu mehr Klimaschutz im Verkehr auf.

Breitere Fuß- und Fahrradwege, mehr Spielstraßen für Kinder, die sich zu viel in den Wohnungen aufhalten, sowie die Ausweitung von Tempo-30-Zonen sind demnach das Gebot der Stunde und können mit entsprechenden Markierungen auch zügig umgesetzt werden.

Der Vorstand des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland (VCD) Kreisverband Landshut/Dingolfing-Landau erkennt im Übrigen ausdrücklich an, dass die Stadtbusse ihr Angebot im Wesentlichen aufrecht erhalten, auch wenn die Fahrgastzahlen verständlicherweise stark zurückgegangen sind. Ohne Fahrkartenkauf und Kontrolle im Bus besteht derzeit sogar die Möglichkeit der Nutzung zum Nulltarif. Dies sei eine besondere Erfahrung in besonderen Zeiten, zeigt aber auch auf, was alles möglich ist.

Unter dem Motto „Maske auf in Bus und Bahn“ begrüßt der Verband die dringende Schutzmasken-Empfehlung für den Öffentlichen Personennahverkehr, damit auch dann die große Sicherheit dieser Verkehrsmittel gewährleistet ist, wenn die Fahrgastzahlen wieder zunehmen. Das automatische Öffnen der Türen und die regelmäßige Reinigung von Haltegriffen gehören zu den zusätzlichen Hygienemaßnahmen.

Spazieren-Gehen an der frischen Luft ist derzeit neben Radfahren, Joggen oder Walken fast der einzig mögliche Zeitvertreib außer Haus. Hoffentlich haben schon viele dadurch ihre unmittelbare Umgebung besser kennengelernt. Der VCD ruft dazu auf, sich auch in Zukunft daran zu erinnern, dass ein Fußweg zur Bushaltestelle oder zu einem anderen Ziel immer auch der persönlichen Fitness dient.

zurück