Bayern

Bamberg

RAPS-Stiftung verdoppelt Spenden für "Autofreies Welterbe"

„Wetten, dass Eure Organisation es nicht schafft, innerhalb von fünf Wochen mindestens 300 Euro Spendengelder zu sammeln?!“ – Mit dieser Wettansage fordert die Adalbert-Raps-Stiftung gemeinnützige Organisationen in Oberfranken im Wettzeitraum vom 8. November bis zum 10. Dezember 2021 nun bereits zum zweiten Mal dazu heraus, das Ehrenamt aktiv zu fördern. Ganz in diesem Sinne erwartet die teilnehmenden Organisationen ein attraktiver Wetteinsatz: Denn ist die Wette mit einer Einnahme von mindestens 300 Euro Spendengeldern gewonnen, verdoppelt die Stiftung den gesammelten Erlös! Gedeckelt wird der Wettgewinn bei 1.000 Euro.Der VCD Kreisveeband Bamberg hat einen der begehrten Wettplätze erhalten und sucht nun nach Unterstützer*innen, die mit ihrer Spende helfen, die Wette zu gewinnen.

„Soziale Wette 2.0“ zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements

Die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements und damit verbunden die Stärkung der sozialen Teilhabe in Oberfranken hat für die Adalbert-Raps-Stiftung oberste Priorität. Nach erfolgreichem Wettaufruf im vergangenen Jahr, macht das nun auch die diesjährige „soziale Wette“ deutlich: Die Stiftung wettet, dass Organisationen es innerhalb eines Zeitraums von fünf Wochen nicht schaffen, mindestens 300 Euro Spendengelder zu gewinnen. Obwohl der Wettaufruf in diesem Jahr einen rein finanziellen Ansatz verfolgt und nicht wie bei der letzten Wettrunde der Gewinn ehrenamtlich Engagierter im Fokus steht, bleibt die Stiftung ihrem Wettkonzept treu! Denn trotz geändertem Wettgegenstand folgt auch die „soziale Wette 2.0“ dem Gamification-Ansatz und steigert somit den Ehrgeiz der teilnehmenden Organisationen und potenziellen Spender*innen. Außerdem winkt erneut ein attraktiver Wettgewinn: Ist die Wette mit der Einnahme von mindestens 300 Euro Spendengeldern gewonnen, verdoppelt die Stiftung diesen Wert bis zu einem Betrag von maximal 1.000 Euro. Einen Bonus in Höhe von 1.000 Euro erhält zudem diejenige Organisation, die ihre Spendengelder mit der innovativsten Fundraising-Idee generieren konnte.

Jetzt Spenden und beim Wettgewinn unterstützen

Der VCD Kreisverband Bamberg hat einen von insgesamt 40 Wettplätzen erhalten. Doch mit der erfolgreichen Bewerbung ist es noch nicht getan: Im Wettzeitraum vom 08.11. bis 10.12. gilt es nun Spendengelder zu sammeln.

Seit 2019 setzt sich der Kreisverband für ein autofreies Welterbe ein (Infostand, Informationsfahrt, Vortrag). Dazu gab es bereits mehrere Veranstaltungen. Mit dem Spendenerlös möchte der Kreisverband weitere Aktionen finanzieren, um für das besonders wertvolle Welterbe Bamberg Mobilitätslösungen zu finden, die die Abhängigkeit vom Auto beseitigen und damit diesen Bereich nicht nur schützen, sondern ihn auch lebenswerter machen.

Unterstützen Sie diese Aktion mit Ihrer Spende auf unser Konto!

Kontoinhaber: Verkehrsclub Deutschland (VCD) KV Bamberg
Sparkasse Bamberg
IBAN DE60 7705 0000 0302 6652 78
BIC BYLADEM1SKB
Verwendungszweck "Spende für Soziale Wette 2.0"

Wir freuen uns, wenn Sie die Aktion auch aktiv unterstützen, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf, per Mail, Telefon oder bei den monatlichen Treffen.

Adalbert-Raps-Stiftung: Verantwortung für Region und Zukunft

Seit 40 Jahren reicht die Adalbert-Raps-Stiftung mit Sitz in Kulmbach Menschen aus ganz Oberfranken die Hand, die Unterstützung benötigen – sei es im Bereich der Senioren- oder Jugendarbeit oder in anderen sozialen Bedarfslagen. Drüber hinaus steht die Stiftung, die 1978 von dem Apotheker Adalbert Raps gegründet wurde, auch in der Lebensmittelforschung als Förderpartner an der Seite zahlreicher Wissenschaftler und Institute. In den Förderbereich „zu Ehren des Stifters“ fallen unter anderem der Abiturientenpreis der Adalbert-Raps-Schule sowie die Stipendien für die Weiterbildung zum Gewürz-Sommelier. Neben dem Engagement in einzelnen Projekten und Kooperationen setzt die Stiftung Akzente, indem sie Programme und Initiativen für Oberfranken ins Leben ruft, die für drängende Zukunftsthemen den passenden wissenschaftlichen und sozialen Rahmen geben. Hierzu zählen beispielsweise das Ernährungsbildungsprogramm KULINARIX in oberfränkischen Kindertagesstätten und der Wettbewerb „Helden der Heimat“ für soziales Engagement in Oberfranken. Zentrales Anliegen der Stiftung ist es, in all ihren Tätigkeiten in einer Art und Weise zu unterstützen, die gezielt, effektiv und messbar nachhaltig ist.

Mehr Infos unter www.raps-stiftung.de oder Facebook www.facebook.com/AdalbertRapsStiftung

zurück